Cabrini Haus

Das Cabrini-Haus

Im Cabrini-Haus wohnen diese Menschen mit Behinderung:

  • Kinder
  • Jugendliche
  • Erwachsene

Die Menschen wohnen in Wohn-Gruppen.
Frauen und Männer wohnen zusammen in den Wohn-Gruppen.

Kind im Cabrini Haus

Kinder und Jugendliche

Die Kinder und Jugendlichen im Cabrini-Haus sind
zwischen 3 Jahren und 21 Jahren alt.

Pädagoginnen und Pädagogen helfen den Kindern und Jugendlichen.
Der Tag ist klar geordnet.
Die Kinder und Jugendlichen wissen in der Früh schon:
Das machen wir heute.
Außerdem gibt es verschiedene Förder-Angebote.
Und verschiedene Freizeit-Angebote.

Die Schüler im Cabrini-Haus gehen in eine dieser Schulen:

  • Cabrini-Schule
  • Prälat-Michael-Thaller-Schule

 

Erwachsene

Erwachsene können auch hier wohnen:

  • in einer eigenen Wohnung.
    Dort wohnen sie alleine.
    Ab und zu kommt ein Mitarbeiter vom Cabrini-Haus.
    Und hilft ihnen.
     
  • in einer Wohn-Gruppe.
    Dort wohnen sie mit anderen zusammen.
    Und bekommen mehr Hilfe.
    Wir helfen zum Beispiel bei diesen Sachen:
    - Kochen
    - Einkaufen
    - Lesen
    - Schreiben
    - Spielen
    - Essen
    - Körper-Pflege

 

In den Wohn-Gruppen ist auch Intensiv-Pflege möglich.
Intensiv-Pflege heißt: Diese Menschen brauchen sehr viel Hilfe.

Die Erwachsenen im Cabrini-Haus können hier arbeiten:

  • In der Werkstätte für behinderte Menschen.
  • Oder sie können in die Förderstätte gehen.

 

Bewohner-Vertretung

Nicht immer sind alle Menschen im Cabrini-Haus zufrieden.
Oder sie wünschen sich etwas Neues.
Deshalb gibt es eine Bewohner-Vertretung.
Das sind Menschen, die im Cabrini-Haus leben.
Die Bewohnerinnen und Bewohnern haben diese Menschen gewählt.
Die Bewohnerinnen und Bewohner können mit der Bewohner-Vertretung reden,
wenn sie Probleme haben.
Oder wenn sie einen Vorschlag haben.

Wenn die Bewohner-Vertretung eine Lösung hat,
dann reden sie mit dem Chef vom Cabrini-Haus.